Zürcher Oberland. Die nahe Freizeitregion


Freizeit und Erholung beginnt natürli im Zürioberland,
natürli in Ihrer Nähe.


Wieso weit reisen? Mit dem Zürcher Oberland liegt eine der schönsten Ausflugsregionen der Schweiz nur wenige Fahrminuten von Zürich und Winterthur entfernt. Die Region besticht durch ihre landschaftliche, natürliche und kulturelle Vielfalt.

Für Familien bietet das Zürcher Oberland zahlreiche Outdooraktivitäten mit hohem Spassfaktor: im Atzmännig die Rodelbahn, den Seilpark und den Spatz-Männi-Erlebnisweg, auf dem Hörnli eine rasante Talabfahrt mit dem Trottinett und im Aathal das Sauriermuseum. Velofahrer, Skater und Spaziergänger finden in den Naherholungsgebieten rund um Greifensee, Lützelsee und Pfäffikersee sowie im Tösstal optimale Bedingungen. Gerade am Greifensee, in der Naturstation Silberweide und im Riediker-Rälliker Ried lassen sich auch ausgezeichnet Vögel beobachten. Wer die Drumlinlandschaft mit ihren sanften Hügeln zwischen Wetzikon und Gossau durchwandert, entdeckt ein Mosaik an Wäldern, Wiesen, Mooren und Hecken. Fantastische Rundblicke von den Alpen über den Zürichsee bis hin zum Bodensee und Säntis bieten sich an zahlreichen Aussichtspunkten wie auf dem Bachtel.

 

Voralpine Landschaft vor den Toren Zürichs

Ganz anders präsentiert sich die Landschaft den Wanderern und Bikern im Zürcher Berggebiet von Goldingen bis nach Sternenberg. Nagelfluhwände und steile Tobel durchziehen hier die Hügelkette mit Blick in die Alpen. Mit Frauenschuhen und Enzianen, Luchsen, Gämsen und einem Steinadlerpaar sind die Flora und Fauna im Gebiet Tössstock bereits voralpin – und das nur eine knappe Stunde vom Stadtzentrum Zürich. Im Winter laden zahlreiche Loipen und Skilifte zum Spass im Schnee ein. Wer die Natur sanfter entdecken will, erklimmt die Hügel mit Schneeschuhen.

 

In die Industriegeschichte eintauchen

Historisch ist das Zürcher Oberland als ehemalige Industriehochburg in die Geschichte eingegangen. Textilfabriken säumten vor über 150 Jahren die Flüsse und Bäche der Region. In zahlreichen Städten und Dörfern ist die Industriekultur noch heute erlebbar, so beispielsweise bei einem Spaziergang durch das Dorf Wald. Hier finden sich auch zahlreiche Beispiele von umgenutzten Fabrikarealen, so beispielsweise der Bleiche mit Hotel-Restaurant und Wellness-Bad. Entdecken lässt sich die Industriegeschichte auch auf dem Industrielehrpfad mit fünfzig Sehenswürdigkeiten von Uster nach Bauma sowie rund um Neuthal. Die Dampfbahn von Industriepionier Adolf Guyer-Zeller ist an Wochenenden heute noch in Betrieb. Wer in der Geschichte noch weiter zurück möchte, erlebt in den Schlössern Kyburg, Greifensee und Grüningen sowie im Ritterhaus Bubikon das Mittelalter.

 

Höhepunkte für Geniesser

Kulinarisch hat es das Zürcher Oberland mit den Milch- und Käsespezialitäten der Marke «natürli» zu schweizweiter Bekanntheit gebracht. Regelmässig gehören die Zürcher Oberländer Käser mit ihren Produkten zu den Besten der Schweiz. Weitere lokale Spezialitäten sind die nach altem Rezept hergestellten Honigtirggel von Heinrich Honegger oder der Baumer Fladen der Bäckerei Voland. Spitzenküche finden Feinschmecker in mehreren von Gault Millau ausgezeichneten Restaurants im Zürcher Oberland, Währschaftes wird in den zahlreichen Bergrestaurants serviert.

 

Das Gute liegt so nahe! Zürcher Oberland. Die nahe Freizeitregion.

www.zürioberland-tourismus.ch